#vision2030 - create your own campaign for global development

Du möchtest mehr über die „Ziele für Nachhaltige Entwicklung“ erfahren?
 
Du hast Lust darauf, Dich mehr mit dem Thema „zukunftsfähige Stadt“ zu beschäftigen?
 
Du interessierst Dich für Handlungs- und Lebensalternativen und die Frage, wie Gesellschaften von morgen ohne Verteilungsprobleme in Vielfalt zusammen leben können?
 

Gemeinsam mit zwei Jugendsozialarbeitern aus der Türkei (Community Volunteers Foundation) und den beiden Künstlern Matthias Pick (Video Performance Art), Giovanni Schulze (Gestaltung, Design & Intervention) wollen wir uns einen Tag lang mit dem Thema „Campaigning on urban development and sustainable cities“ auseinandersetzen und eigene Ideen entwickeln!

 


 

Veranstaltung: Workshop in englischer Sprache am 22. November 2017 von 9.30 Uhr -18.00 Uhr

Thema: Kampagnenarbeit zur Agenda 2030 – Fokus Nachhaltige Stadtentwicklung

Zielgruppe: Jugendliche, junge Erwachsene, Studierende, Jugendvereine, Hochschulgruppen

Ort: Stadtteilzentrum Am Herrenberg, Stielerstr. 3, 99099 Erfurt

Kosten: 5,00 Euro Teilnahmebeitrag (bar zur Veranstaltung mitzubringen) - inbegriffen sind vegetarische Verpflegung und Workshopmaterialien

Anmeldung: per Email an m.fronz@ewnt.org bis zum 15. November 2017 (mit Angabe Name, Vorname – Verein/Gruppe/Initiative). Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 15 Personen begrenzt.

DruckenE-Mail

Neuauflage der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie

Am 11. Januar 2017 hat die Bundesregierung die Neuauflage der Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie beschlossen. Nichtregierungsorganisationen wie die Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch und die Stiftung Zukunftsfähigkeit sehen nach einer ersten Bewertung gute Signale, aber auch Defizite. Obwohl viele Anregungen aus der Zivilgesellschaft berücksichtigt wurden, sind die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) teilweise nicht ambitioniert genug in das 260 Seiten lange Papier übertragen worden. Nun, so die Stimmen aus der Zivilgesellschaft, kommt es darauf an, „die neue Nachhaltigkeitsstrategie mit Leben zu füllen und die angekündigten neuen Formate zur stärkeren Einbeziehung der Zivilgesellschaft auch rasch einzurichten“, so Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt.

 

 

Weitere Informationen:

EPO-Online Artikel mit ersten Stimmen aus der Zivilgesellschaft (externer Link)

DruckenE-Mail

Dein Bild – Deine Kreativität – Deine Welt

Fotoaufruf zur Vermittlung der Inhalte und Themen der Agenda 2030

Du studierst in einem Land des Globalen Südens oder bist als WeltenbummlerIn viel unterwegs? Du lebst in Deutschland, verstehst Dich als WeltbürgerIn und möchtest das globale Verständnis voranbringen? Ihr habt Lust, Euer Erlebtes bildlich festzuhalten und damit einen Beitrag zur Sensibilisierung und Förderung der Agenda für nachhaltige Entwicklung zu leisten? Ihr kennt jemanden, aus Eurer Hochschulgruppe oder Eurem Verein, der gerade in der Welt unterwegs ist? Das ist eine tolle Gelegenheit, Bilder zu machen, die eine andere Geschichte erzählen und einen neuen Blick zeigen – fernab ausgedienter eurozentrischer Perspektiven.

Für das Agenda 2030-Portal suchen wir Deine Kreativität.

Wir haben zum SDG 1 Armut in allen Formen und überall beenden und SDG 2 Den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern erste Informationen auf dem Portal veröffentlicht. Um die Themen anschaulich zu machen und die globale Bedeutung der SDGs zu zeigen, sind wir auf der Suche nach Fotos, Bildern oder kleinen Animationen/Videos. Diese sollen die komplexen Themen Armut und Hunger in ihrer Vielfalt darstellen - mit ernstem Hintergrund, als Anregung zum Nachdenken oder gern auch zum Schmunzeln.

Dabei ist uns wichtig, dass die Themen rassismussensibel abgebildet sind. Eine grundsätzliche Schwierigkeit hierbei sind diskriminierende Darstellungen und aufrechterhaltende Klischees über schwarze und weiße Menschen. Du hast bestimmt schon häufig Werbeplakate gesehen, auf denen die Menschen in Abhängigkeitsverhältnissen und in entmündigenden Alltagssituationen dargestellt werden.

Mit Deiner Unterstützung suchen wir Bilder, die Stereotypen vermeiden. So möchten wir eine faire Diskussion anregen darüber, was nachhaltige Entwicklung bedeutet. Wir möchten lebensnahe Geschichten erzählen, die mit den globalen Zielen nachhaltiger Entwicklung in Verbindung stehen. Das bedeutet vor allem, dass die Bilder den Respekt vor allen kulturellen Orientierungen und Sichtweisen bewahren sollen und dass wertneutral und respektvoll fotografiert und darüber berichtet wird.

Auch soll "Entwicklung" nicht von oben herab gedacht werden. Hinweise auf globale Abhängigkeiten sowie den politischen Bezugsrahmen sollten, z. B. durch den Titel, eine Fragestellung, die Bildbeschreibung oder die Art des Beitrags, deutlich gemacht werden. Der dokumentarische Blick ist wichtig. Anhaltspunkte wie Menschenwürde, Respekt, Partnerschaftlichkeit und Gleichheit können Dir zur Orientierung dienen.

Wir sind auf Deine Ideen und Geschichten gespannt und freuen uns, von Dir zu hören!

 

Wichtig für die Einreichung:

  • Folgende Angaben sind erforderlich: Dein Name, E-Mail-Adresse, ein Titel des Bildes und eine Bildbeschreibung.
  • Voraussetzungen für die Bilddateien: gute Bildqualität, digital, max. 3MB, Auflösung von mind. 72dpi.
  • Du bestätigst, dass die Bildrechte ausschließlich bei Dir liegen, d.h. dass kein Dritter Rechte an dem eingereichten Bild geltend machen kann, und dass keine Persönlichkeitsrechte verletzt werden.
  • Du erklärst Dich mit der Nutzung und Speicherung der Daten einverstanden.
  • Du erteilst dem EWNT ein unwiderrufliches, einfaches, unbefristetes Nutzungsrecht, um die hochgeladenen Fotos für die entwicklungspolitische Arbeit zu nutzen. Das umfasst die Möglichkeit der Veröffentlichung, der Vervielfältigung, Abbildung und Verbreitung der Bilder und Texte.

 

Ansprechpartnerin:

Anna-Maria Schuttkowski

E-mail: agenda2030@ewnt.org

 

Weitere Informationen für die Vermeidung von Rassismen in der entwicklungspolitischen Öffentlichkeitsarbeit findest Du auf folgenden Webseiten:

http://www.glokal.org/de-koloniale-bilderwelten-beitraege-zur-vermeidung-von-diskriminierung-in-der-entwicklungspolitischen-spenden-und-oeffentlichkeitsarbeit/

http://www.whitecharity.de/de/home/

 

DruckenE-Mail

Aktuell im Agenda 2030 Portal

  • Alle
  • Agenda 2030
  • Definition
  • Kampagne
  • Nachhaltigkeitsstrategie
  • SDG 1 Armut
  • SDG 2 Hunger
  • SDG 6 Wasser Sanitaere Einrichtungen
  • SDG 8 Wirtschaft Und Arbeit
  • SDG 11 NachhaltigeStädte
  • Workshop
Copyright © 2017
Eine Welt Netzwerk Thüringen e.V.
Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.